Sonntag

Seelenhauch – Annie J. Dean

Seelenhauch

Annie J. Dean
Seitenzahl: 439
ISBN: 978-3-646-30010-9
Preis: 4,99€ [D]

"Für einige Geheimnisse muss man direkt in die Vergangenheit reisen…"
Die 20-jährige Helen glaubt nicht an Geister. Als fertig ausgebildete Krankenschwester hat sie bereits einige Menschen sterben sehen, aber nie wurde sie von einer rastlosen Seele heimgesucht. Das ändert sich schlagartig, als sie sich nach einer scheinbar harmlosen Partie Gläserrücken plötzlich nicht mehr allein fühlt und von einem sterbenden Patienten um einen letzten Gefallen gebeten wird: Sie soll das Zuhause eines gewissen Kilian aufsuchen. Ihre Recherche führt sie in ein steinreiches Villenviertel und direkt in die Arme des attraktiven Jungdesigners Elias. Zusammen versuchen sie der Geschichte des verstorbenen Erben auf die Spur zu kommen – und werden dabei direkt in die Vergangenheit katapultiert… 
Ein wirklich süßes Cover, das mir auch recht gut gefällt. Es haut mich jetzt nicht total vom Hocker, aber die Schriftart ist schön, das Mädchen hübsch und das Haus passt gut zum Buch. Ich hätte das ganze aber wahrscheinlich nicht so "winterlich" gestaltet.

Was mich jedoch echt gestört hat war, dass der Text sich ganz blöd auf meinem Handybildschirm verteilt hat. Ich lese eBooks immer über die Bluefire App und hatte bisher nie Problem, bei Seelenhauch aber stand immer nur im mittleren Drittel der Seite etwas Text und ich musste ständig Blättern.
Helen muss klein bei geben. Ihre zwei Mitbewohnerinnen haben sie zu einer Partie Gläserrücken im Kerzenschein überredet. Mit dem, was passiert, hätte jedoch keiner von ihnen gerechnet. Sie erwecken wirklich einen Geist, der es anscheinend auf Helen abgesehen hat. Er sucht sie immer wieder auf, gibt ihr Hinweise und entführt sie in die Vergangenheit. Doch er bringt sie auch mit dem unverschämt gut aussehenden Elias zusammen. Zusammen probieren sie herauszufinden, was die Erscheinung von ihr will und stoßen auf düstere Geheimnisse. 
Die Geschichte wir wechselnd aus Elias und Helens Sicht erzählt, was einen tollen Einblick ins Geschehen gibt. Die Sprache war meist sehr schön, manchmal für mich etwas zu flach und unbesonders. Jedoch gab es tolle Unterschiede in der Sprache, je nachdem ob sich die Protagonisten in der Gegenwart oder Zukunft befanden. Besonders gut haben mir auch die Detailreichen Schauplätze gefallen.

Die Protagonisten waren in meinen Augen zwar sehr gut ausgearbeitet, aber wirklich sehr typisch für Bücher der "New Adult" Richtung. Außerdem muss ich sagen, dass mich beide oft sehr genervt haben, weil sie nicht so viel Biss hatten, wie sie voneinander behauptet haben. Immer am rummaulen, auf den anderen Eifersüchtig oder einfach ein bisschen komisch.

Trotzdem hat mich das Buch gefesselt und ich wollte weiterlesen. Mit der Auflösung war ich dann auch zufrieden, aber eben nicht überglücklich. 
Seelenhauch hatte für mich einfach sehr viel Potential, das leider nicht ganz ausgeschöpft wurde.
Trotzdem hat mir das Lesen sehr viel Spaß gemacht und ich würde das Buch auch meinen Freundinnen weiterempfehlen. 
Von mir bekommt es 3,5 von 5 Sternen.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an den Verlag für das Rezensionsexemplar.



1 Kommentar:

  1. Ich bin etwas neidisch, möchte es auch lesen und nein ich kriege das mit dem Ereader auf dem Handy einfach nicht hin :D

    AntwortenLöschen