Samstag

fire in you – J. Lynn

Fire in you

J. Lynn | Jennifer L. Armentrout
Seitenzahl: 384
Preis: 9,99€ [D]
ISBN: 978-3492309240
Verlag: Piper
Jillian und Brock sind beste Freunde. Trotzdem gibt es etwas, das Jillian Brock niemals verraten würde: ihre wahren Gefühle für ihn. Sie weiß genau, dass sie bei ihm »als Frau« keine Chance hat. Außerdem würde ihr überängstlicher Vater mehr als reine Freundschaft ohnehin nicht erlauben. Er wollte sie erst nicht einmal alleine ans College gehen lassen. Doch auch wenn es ihr schwer fällt, sich von ihrem besten Freund zu trennen, will sie dort endlich ein neues Leben beginnen, ohne Brock und ihre unerwiderte Liebe. Was Jillian allerdings nicht ahnt: Brock hat nicht vor, sie einfach so gehen zu lassen.
Ach ja... Bei allen Covern der Reihe weiß man wenigstens sofort worum es geht! Ne aber Spaß beiseite, ich mag die Cover. Schlicht und einfach, nicht zu kitschig und alle sieben passen super zusammen. Was will man also mehr? 

Einzige Anmerkung die ich noch habe ist die Schriftgröße. Mir ist es gar nicht aufgefallen, als mein Papa jedoch kam um zu gucken was ich denn lese war der erste Kommentar "Gott ist das klein gedruckt!", und das ist auch wahr. Also, raus die Lesebrillen!
Obwohl Jillian von Zuhause so viel Abstand wie möglich hält nimmt sie doch das Jobangebot ihres Vaters in einer Zweitstelle seiner Firma ganz bei ihr in der Nähe, denn ihren alten Job hat sie endgültig satt. Doch als sich herausstellt, dass Brock, der bereits kurz vorher wieder in ihr Leben getreten ist, ihr Chef ist ist Jillian am Ende. Schnell wird klar, dass sie als junges Mädchen ihr Herz an ihn verloren hat, doch er hat nie Ähnliches empfunden. Aber was wenn doch und was ist mit seiner Verlobten?
Armentrout ist und bleibt wohl die unangefochtene "Queen" des New-Adult-Genres. Ich muss jedoch trotzdem sagen, dass ich irgendwie froh bin, dass so weit ich weiß "fire in you" der letzte Teil der Reihe ist. Jedes Buch hatte zwar seine eigene Geschichte, aber langsam wurde es echt extrem unrealistisch, dass jeder aus dem Freundeskreis ein wahnsinnig schweres Schicksal hatte und man deshalb den ganzen Plot schon fast von Anfang an vorhersagen kann.
 Nichtsdestotrotz habe ich mich gefreut dieses Buch zu lesen, das schon so lange sehnsüchtig erwartet wurde und ich wurde auch nicht enttäuscht. Jillian als Protagonistin mochte ich recht gerne, auch wenn ich manchmal wirklich total anders als sie reagiert hätte. Allgemein war sie eine starke Hauptfigur, die mehr durchgemacht hat, als man anfangs dachte. Aus Brock wurde ich ehrlich gesagt nicht so ganz schlau, aber ich mochte ihn irgendwie. Ich glaube ein Wechsel der Perspektiven hätte mir hier richtig gut gefallen, um genauer zu wissen was er sich so denkt. 
Der "schwere Schicksalsschlag" in dem Buch war natürlich wie jedes Mal wieder dramatisch, aber ich muss sagen man merkt, dass die Autorin die wirklich interessanten und wahrscheinlichen Dinge die einem Mädchen passieren können schon abgehandelt hat und jetzt zwanghaft nach etwas suchen musste. Ich glaube man merkt etwas wie mich diese immer selbe Storyline "etwas" nervt.
Interessant dagegen fand ich jedoch wie alt Jillian und Brock schon waren. Für mich mit zarten 18 Jahren war es dadurch zwar etwas schwerer sich mit ihnen zu identifizieren, aber es hat der Geschichte nochmals neue Möglichkeiten und Wege gegeben.
So kann ich abschließend sagen, dass mir das Lesen des Buches durchaus Spaß gemacht hat und ich gerne mehr über Jillys und Brock Geschichte erfahren wollte. Das stärkste Buch der Reihe war es für mich aber auf jeden Fall nicht und wegen der oben genannten Punkte gebe ich "nur" vier von fünf Herzen, obwohl mich J. Lynn sonst immer sehr begeistert.
An dieser Stelle geht ein großes Dankeschön an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars raus!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen